Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Vielen Gründern und selbst erfahrenen Unternehmern steht es wie ein großer Berg bevor: Den Telefonhörer in die Hand nehmen – beim Kunden anrufen. Den Entscheider in die Leitung zu bekommen. Sich selber und die eigenen Produkte oder Dienstleistungen routiniert ins Gespräch bringen.

Sie lehnen es deswegen so ab, weil sie die Hürden kennen: über die Telefonzentrale zum richtigen Ansprechpartner durchgestellt werden. Die Sekretärin im Vorzimmer überwinden. Einen guten Gesprächseinstieg schaffen ohne aufdringlich zu wirken. Und schließlich die Kür: zu einem persönlichen Gespräch kommen, in dem sie dann mit ihrer Kompetenz punkten können.
Ihnen kann geholfen werden. Kaltakquise ist mehr Handwerk als alles andere. Wer weiß, wie es geht, erhöht sofort seine Erfolgsquote beim „kalten“ Telefonieren und verliert über die Zeit seine Scheu vorm Griff zum Hörer.
Im Kurz-Workshop lernen unsere Teilnehmer die Grundlagen der Kaltakquise:

  • keine Angst vor Ablehnung – warum du Kaltakquise nicht fürchten musst
  • rechtliche Grundlagen – darf ich überhaupt anrufen?
  • zum Entscheider durchkommen: das Gespräch mit der Zentrale
  • Hürde Vorzimmer-Drachen? Warum das so nicht stimmt
  • Mit dem Entscheider in der Leitung: Wie du einen guten Gesprächseinstieg schaffst
  • auf Einwände reagieren
  • verbindliche Absprachen treffen & zum Gesprächstermin kommen
  • wie du mit Fragen nach Preisen im Erstgespräch umgehst.

Die Referentin Paula Brandt bringt 20 Jahre Erfahrung aus der Unternehmensberatung mit. Sie war Geschäftsführerin einer IT-Firma mit 20 Mitarbeitern, zuständig für Akquise, Marketing & Account-Management.

ANMELDEN