Unsere Gründerschmiede, das Programm zur Frühphasen-Entwicklung neuer Start-ups und Geschäftsideen, ist jetzt gerade mit dem dritten Durchgang gestartet. Zum KickOff von Teil III hatten sich insgesamt 28 gründungswillige Teilnehmer und Teilnehmerinnen angemeldet.

Was kann ich? Was traue ich mir zu? Wo liegen meine spezifischen Stärken und Schwächen? Diese Fragen und noch viel mehr soll unser erstes Modul beantworten, in welchem es vor allem darum geht, das spezielle Unternehmer-Mindset zu erkennen und zu erlangen sowie die eigenen Stärken und Schwächen zu analysieren und herauszufinden, mit welcher der vielen Geschäfts-Ideen unsere Teilnehmer denn wirklich durchstarten wollen.

Dazu haben unsere Gründerschmiede-Teilnehmer im ersten, rund 10stündigen Workshop insgesamt 9 Übungen durchlaufen, die sie in einer Art „Mut mach-Kurs“ näher an ihren Kern brachten, um ihre Geschäftsideen mit ihrer Persönlichkeit in Einklang zu bringen. Denn nur wer seine wahre Motivation für die Realisierung eines eigenen Unternehmens kennt, wird auch den langen Atem haben, die Idee dann auch wirklich in die Tat umzusetzen. Weitere Themen waren u.a. „Ängste, Konflikte und das Scheitern als Erfolgsgrundlage“ und die Nutzung von Kreativitätstools zur Generierung von Ideen.

Das zweite Modul unserer Gründerschmiede, der sog. Umsetzungsworkshop, findet dann vom 25. – 27. Oktober statt. Hier lernen die Teilnehmer in online-Tutorials, wie sie ihre eigene Website erstellen, einen Funnel aufbauen und vorhandene Ressouren so einsetzen, dass sie binnen kürzester Zeit (an einem Wochenende) einen realistischen Markttest und – darauf aufbauend – ein validiertes Geschäftskonzept aufsetzen können. Das Ziel besteht darin, erste Kunden zu akquirieren, um herauszufinden, ob die Idee marktfähig und attraktiv ist. Wir hoffen auf viele spannende Ideen…

Leiter unserer Gründerschmiede ist im übrigen Christian Dasbach, Initiator und Mitorganisator der fuckupnight ruhr, der diesen Workshop speziell für uns konzipiert hat.