Kryptowährungen oder die digitale Zukunft von Zahlungsmitteln: Das Camp bringt „Licht ins Dunkel“

Presse, Radio/TV, Social Media etc.: kein Tag vergeht ohne eine Vielzahl von Artikeln zu Themen rund um die Entwicklung und Anwendung von Kryptowährungen.

Wir hatten im Camp das Gefühl, hier mal ein wenig „Licht ins Dunkel“ bringen zu müssen. Wie also macht man aus einem Hype-Thema eine interessante Informations-Veranstaltung? Am besten mit Dr. Christina Czeschik, Gründerin und Inhaberin von Intellicore in Essen. Die Fachärztin für Medizinische Informatik und Beraterin und Fachautorin für Informationssicherheit und E-Health hat sich mit ihrer Agentur auf dieses Thema spezialisiert – die richtige Wahl für uns, um einen gemeinsamen Workshop zu konzipieren. Dass daraus am Ende aufgrund der großen Nachfrage zwei Veranstaltungen innerhalb von vier Wochen geworden sind, freut uns umso mehr.

Camp Essen - Kryptowährung

Alle Besucher haben einen informativen Einblick in die Entstehungsgeschichte und die Entwicklung von Kryptowährungen erhalten; auch Aspekte der Daten-Sicherheit und -Transparenz wurden vertieft.

  • Für die überwiegend mittelständisch geprägten Teilnehmer wurden aber auch praxisnahe Antworten auf sehr handfeste Fragen gefunden:
  • Wo und wie erhalte ich eigentlich Kryptowährungen?
  • Wie und wo kann ich mit Kryptowährungen einen Kauf tätigenß
  • Wo macht ein gewerblicher Einsatz Sinn?
  • Wie hoch sind die Transaktions-Kosten?
  • Kryptowährungen als Spekulationsobjekt?
  • Kann ich meinen Kunden schon eine Zahlungsvariante per Kryptowährung anbieten?

Camp Essen - Kryptowährung

Die Teilnehmer unserer beiden Workshops können nun jedenfalls viel besser bei dem Thema mitreden. Und wir überlegen uns in der Zwischenzeit neue FollowUp´s …

2018-03-07T15:03:26+00:0027.02.2018|